Sachsen: Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen bestellt Zugleistungen ab

Aufgrund der finanziellen Lage der Bestellerorganisationen für den Schienenpersonennahverkehr in Sachsen kommt es schon ab den nächsten Tagen zu ersten Einschränkungen beim Fahrplanangebot der Vogtlandbahn.
Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) hat mit sofortiger Wirkung alle bisher bei der Vogtlandbahn beauftragten Nahverkehrsleistungen abbestellt. Dabei handelt es sich ausschließlich um Leistungen innerhalb des Landkreises Zwickau. Die Vogtlandbahn kann somit mangels Finanzierung diese Leistungen nicht mehr anbieten.
Ab Sonntag, 19.12.2010 kommt es damit zu folgenden Angebotsreduzierungen:
• VB 1 Zwickau Zentrum – Zwickau Hbf – Falkenstein – Kraslice: Der bisherige 1-Stunden-Takt wird an Samstagen, Sonn- und Feiertagen auf dem Abschnitt Zwickau Zentrum – Zwickau Hbf – Lengenfeld auf einen 2-Stunden-Takt reduziert.
Der Streckenabschnitt Lengenfeld – Falkenstein – Kraslice wird weiterhin täglich im 1-Stunden-Takt im Auftrag des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland (ZVV) bedient. Montags bis freitags wird weiterhin der 1-Stunden-Takt auf dieser Linie beibehalten.
• VB 2 Zwickau Zentrum – Zwickau Hbf – Plauen – Bad Brambach – Cheb: Der Streckenabschnitt Zwickau Zentrum – Zwickau Hbf wird von Zügen der Linie VB 2 nicht mehr bedient (Pressemeldung Vogtlandbahn-GmbH, 16.12.10).