NoHAB in Kreuztal – Eine Kultlokomotive für Eisenbahnfreunde

NoHAB_0837i800

NoHAB in Kreuztal – Eine Kultlokomotive für Eisenbahnfreunde

Viele Bahnreisende haben die frühere Dänische Diesellokomotive NoHAB schon auf der Fahrt zur Arbeit oder Schule gesehen. Die Altmark-Rail setzt diese Lok bei den Gleisbauarbeiten am Kreuztaler Güterbahnhof ein. Die Großdiesellok wurde bei Nydqvist och Holm AB in Schweden zwischen 1954-1965 für verschiedene Bahngesellschaften in Europa gebaut. Anzutreffen waren die verschiedenen Lok-Baureihen in Ungarn, Belgien, Luxemburg, Norwegen und Dänemark. Nach dem Ausscheiden aus dem normalen Dienst bei der Dänischen Staatsbahn (DSB) kaufte die Firma Altmark-Rail in Oebisfelde die Lok, erneuerte sie umfassend und bietet sie heute für verschiedene Dienste an. Bei den Gleisbauarbeiten ist sie mit Rangierarbeiten und Zulieferung von Schotter und Weichen betraut. Dabei durchfährt sie auch den Bahnhof Kreuztal. Fahrgäste auf den Bahnsteigen können dann die Kraft und das Dröhnen der Dieselmotoren erleben. Immer wieder sind Eisenbahnfans mit Kamera an der Strecke zu sehen. Schön ist, dass diese alte Kult-Lok für die Nachwelt erhalten bleibt, so Achim Walder von Eisenbahn-Europa.de.